Gartenrundgang Ende Mai: Alles wuchert los

Gartenrundgang Ende Mai: Alles wuchert los

Das große Rauspflanzen ist durch, die Eisheiligen sind mehr oder weniger ausgefallen. Der ganz große Gartenstress ist also erstmal durch, und es folgt der ganz normale Gartenstress. Nee, im Ernst: Es gibt zwar jede Menge zu tun in Brummehausen (bei euch ja sicher auch) und ich könnte den ganzen Tag im Garten werkeln, ohne mich zu langweilen und ohne die Befürchtung haben zu mussen, irgendwann […]

Österliches Potpourri

Österliches Potpourri

Ja ich weiß, die eckigen Möhren hatten wir hier schonmal, letztes Jahr war das. Stört hoffentlich niemanden. Die Vorosterwoche war hier in Sachsen vom Wetter her einfach traumhaft. Ich hatte Urlaub und mir entsprechend ne ellenlange to-do Liste geschrieben, die ich diszipliniert abarbeiten wollte. Die Ferien beginnen erst ne Woche später, also hätte ich von Montag bis Donnerstag jeweils Zeit, bis die Gartenzwerge aus Schule […]

Aprilwetter im Chemnitzer Auenland

Aprilwetter im Chemnitzer Auenland

Alda, wassndasfürn krasses Aprilwetter!?¿? Das Wochenende war wiedermal so richtig mustergültig aprillig. Bei euch auch? Sonne, zwo Minuten später weltuntergangsmäßig dunkle Wolken, ne halbe Minute später apokalübbdischer Hagel, dann wieder schönste Sonne, die zehn Minuten später den Hagel fast komplett weggetaut hat. Aller furzlang Wetterwechsel. Und manchmal konnte man nichtmal so schnell f**zen, wie’s wechselte. Wahnsinn. …aber irgendwie auch schön. Oder? Ich bin hin und […]

Zwanzicheinundzwanzich, dritter Advent

Zwanzicheinundzwanzich, dritter Advent

Eigentlich wollte ich jedes Adventswochenende ein poetisch hochwertiges Wintergedicht raushauen. Gut, streichen wir das “poetisch” und auch das “hochwertig” – ein Schüttelreim tut’s auch. Am ersten Advent hatte ich einen gloriosen Vierzeiler verbrochen, aber letzte Woche war der Kopf nicht frei, da lag das Best of Wurzelwerk 2021 ebook in den letzten Zügen. Seit gestern isses online, und heute Mittag war kurz Zeit und des […]

Zwanzicheinundzwanzich, Erster Advent

Zwanzicheinundzwanzich, Erster Advent

Die Wichtelmützen sind jetzt weiß, des Nachts fiel Schnee, na so ein Shice. Die erste Kerze heute brennt, sonst hätt’ ich den Advent verpennt. Euch allen einen schönen Start in die Weihnachtszeit!

Wie die Aufrechten Achtzehn häßliche Maurerkübel verschönern

Wie die Aufrechten Achtzehn häßliche Maurerkübel verschönern

Ich bin ein sauschlechter Dramaturg. Ehrlich. Wenn man jemandem etwas Tolles zeigen will, sollte man für den maximalen Effekt damit warten, bis es fertig ist. Dazu gehört halt Geduld. Enthüllt man das Werk unvollendet, nimmt man dem dramaturgischen Effekt die Wucht, das “Wow!”. Habe ich also Geduld? Nö. Jedenfalls nicht genügend. Worum gehts? Ich will die Tomaten auf der Terrasse dieses Jahr nicht nur in […]