Tomatenvorzucht: Fünf Tage nach dem Start

Erstes Tomaten-Update…

5 Tage nach dem Start ins Tomatenjahr sind die meisten Sorten inzwischen gekeimt.

Was ich dabei spannend finde: Wie unterschiedlich sich die verschiedenen Sorten verhalten! Alle am selben Tag (6.3.22)* gesät (guckst du hier), sind manche Keimlinge schon 3-4 cm lang, während anderen noch nichtmal rausgucken!

* für alle die jetzt nachrechnen: Die Fotos sind von gestern Abend. 😉

Die Lichtbedingungen beim Knipsen waren nicht ideal, aber ich denke man erkennt alles was wichtig ist.

...aber Daniel, wo willste die denn alle hin pflanzen, wenn die aus den Tüten müssen?

Glad you asked. Hier rein:

Quickpots heißen diese Anzuchtplatten. Die mögen ein bisschen teurer sein als Konkurrenzprodukte, aber sie sind jeden Cent wert, weil deutlich stabilder als die Billigheimer. Warum sollte ich ein paar Euro sparen, wenn mir beim Transport dann das Plastik reißt und meine Babies auf dem Boden zerschellen? Oder die Anzuchtplatten nur 2 Jahre halten statt deutlich länger? Billig ist oft teuer, ihr kennt den Spruch. Hier trifft er definitiv zu.

Aber Daniel, was ist das für weißes Fusselzeug in den Quickpots? Und in den Mörtelwannen?

Schafwolle ist das.

In den Mörtelwannen dient die als Mulch, minimiert also die Verdunstung und unterdrückt Unkraut. Im Herbst und Winter hat sich da einiges Laub drin verfangen, daher sieht das jetzt nicht mehr so direkt optisch ansprechend aus. Who cares.

Und warum ich die Wolle auch in die Quickpots gestopft habe?

Damit die relativ großen Löcher am Boden verschlossen sind und später mal nicht die Erde da unten durchrieselt, aber gleichzeitig noch das Gießwasser (ich gieße von unten, direkt in den Untersetzer!) nach oben ziehen kann. Schlau, oder? Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, hab ich irgendwo online aufgeschnappt und schamlos kopiert.

One response to “Tomatenvorzucht: Fünf Tage nach dem Start”

  1. […] vorgestern so: Die Tomatenkeimlinge sind aber schon ganz schön groß… Ich warte mal trotzdem noch’n […]

Kommentar verfassen