Gelaserte Weihnachtswichtel en miniature

Sorry, hab gerade kein Titel-Wortspiel parat. Ist auch nicht schlimm, wollte euch nur ein kurzes Update geben. Gestern war in Sachsen Feiertag (Reformationstag), und nachmittags wurde das alljährliche brummsche Adventskranzbasteln abgehalten. Ich hab mich vorher aufmunitioniert und knapp drei Dutzend Miniwichtel gelasert. Jeder einzelne drei bis 4 Zentimeter groß.

Sagte ich groß? Na ihr wisst schon was ich meine. (c;

Die wirklich großen Wichtel von Anfang Oktober…

…sozusagen die Ersten ihrer Art…

…bekommen damit Gesellschaft!

Army of Gnomes, anyone? 🙂

Wobei “army” ja Ordnung und Disziplin impliziert. Man kann diesen kleinen Geschöpfen jetze ja viel nachsagen, aber Ordnung und Disziplin, öhm… nope. Ein quirliger, chaotischer und liebenswerter Haufen ist das! (c:

Mit vereinten Kräften bewachen die Großen und die Kleinen jetzt…

…einen brummschen Vorweihnachtsstrauß. 🙂

So, das war’s schon, mehr isses heute nicht.

Diesmal kann ich euch die Vorlage nicht verlinken, da bei etsy gekauft.

Ganz ehrlich? Irgendwann reißt’s mich, dann setz ich mich hin und doodle solange rum, bis ich Wichtel zeichnen kann! Ehrlich, wenn’s ein Motiv gibt, das ich uuunbedingt zeichnen können will (leider keine meiner Stärken), dann sind’s diese Wichtel!

Sucht mal nach “xmas gnomes”, da findet ihr bei etsy hunderte fertige Vorlagen, und gar nicht teuer. Manchmal darf’s nämlich ruhig was Fertsches sein.

Und jetzt viel Spaß beim Wichtel-Lasern! (c:

One response to “Gelaserte Weihnachtswichtel en miniature”

  1. […] kaum zu erkennen. Sagen wir bei Deko-Obekten auf’m Esstisch wie Untersetzer, Spiralschalen, Baumschmuck oder Weinglashalter, da erkennt man die typischen dünnen Linien natürlich ganz gut. Aber wenn man […]

Kommentar verfassen